Mehlmilbe

Mehlmilbe

Name (lat.)
Acarus siro

Vorkommen
Man findet sie ganzjährig in alten und feucht gelagerten Produkten. Häufigster Vorratsschädling in Getreide-, Futtermittel- und Drogenlagern, Silos, Mühlen und Bäckereien.

Vermehrung
Es werden 20–40 Eier auf dem Substrat abgelegt. Aus dem Ei entwickelt sich eine 6-beinige Larve und über 2 Nymphenstadien schließlich die erwachsene Milbe. Lebensdauer: ca. 6 Wochen.

Schaden
Vorrats- und Hygieneschädling; Getreide und Getreideerzeugnisse werden teilweise oder gänzlich ungenießbar. Beim Menschen führt der Verzehr von Nahrung, die von Mehlmilben befallen ist, u.U. zu Darmerkrankungen, Hautausschlag oder Asthma.

Prävention
- Trockene, kühle Lebensmittellagerung
- Kurze Lagerzeiten

Sie haben Schädlinge? Rufen Sie uns an!