Gemeiner Speckkäfer

Gemeiner Speckkaefer

Name (lat.)
Dermestes lardarius

Vorkommen
Man findet sie ganzjährig in Wohnungen und der fleischverarbeitenden Industrie sowie im Freiland, auf Aas und in Vogelnestern. Die Käfer und Larven ernähren sich von verschiedensten organischen Stoffen, wie z.B. Wolle, Textilien, Vorräte und tierische Überreste.

Vermehrung
Es werden ca. 150 Eier in kleinen Haufen in bzw. an das Nährsubstrat gelegt. Die Larven leben meist gesellig in dem Substrat. Zur Verpuppung fressen sich die Larven in festeres Material, wie Weichholz u.ä.. Der Käfer ist nachtaktiv. Die gesamte Entwicklungszeit beträgt 1,5–5 Monate.

Schaden
Hygieneschädling; Auslösen von allergischen Reaktionen und Darmerkrankungen.

Prävention
Schnelle Entsorgung von Abfällen mit tierischem Ursprung

Sie haben Schädlinge? Rufen Sie uns an!