Kugelkäfer, Buckelkäfer

Kugelkaefer

Name (lat.)
Gibbium psylloides

Vorkommen
Man findet sie ganzjährig in Altbauten mit dunklen, feuchten Gebäudeteilen, in Bäckereien und in Getreidelagern. Allesfresser von tierischen und pflanzlichen Produkten aus Getreide sowie von Futtermitteln, Tiermehl, Fellen, toten Insekten usw.

Vermehrung
Es werden bis zu 200 Eier in das Substrat abgelegt. Die Larven entwickeln sich in 1,5–3 Monaten und verpuppen sich in einem Kokon aus Speichelsekret. Die Käfer sind nicht flugfähig und nachtaktiv. Lebensdauer: ca. 1 Jahr.

Schaden
Ekelerregung durch massenhaftes Auftreten.

Prävention
- Vermeidung von hoher Feuchtigkeit
- In Altbauten keine diffusionsdichten Bodenbeläge über Nassräumen

Sie haben Schädlinge? Rufen Sie uns an!