Gefleckter Pelzkäfer

Gefleckter Pelzkaefer

Name (lat.)
Attagenus pellio

Vorkommen
Man findet die Larven ganzjährig in Gebäuden. Sie können durch ihren Fraß erhebliche Schäden an Pelzen, Textilien, Teppichen, Leder, u.ä. anrichten. Die Larven des Gefleckten Pelzkäfers sind in der Lage, das in Haaren und Federn vorkommende Protein Keratin zu verdauen.

Vermehrung
Im späten Frühjahr werden in Wohnungen bis zu 100 Eier abgelegt. Die Larven benötigen 1–2 Jahre für ihre Entwicklung. Hauptschlupfzeit: April bis Juni.

Schaden
Materialschädling

Prävention
- Fliegengitter in Lagerräumen
- Regelmäßige Kontrollen auf Schäden
- Regelmäßige Reinigung von Polstermöbeln, Teppichen und Textilien

Sie haben Schädlinge? Rufen Sie uns an!