Siebenschläfergeräusche auf dem Dachboden

Siebenschläfer unter dem Dach auf einem Balken sitzend

Siebenschläfer siedeln gerne unter Dächern von Häusern in Waldnähe. Ende September beginnen Siebenschläfer ihren etwa sieben Monate dauernden Winterschlaf in Erdhöhlen und sind nicht mehr zu bemerken. Befindet sich das Siebenschläfernest aber auf dem Dachboden, können sie auch im Winter lästig werden. (Siebenschläfer erkennen – mehr Informationen)

Wenn die Siebenschläfer ab Mai erwachen und aktiv werden, suchen sie für den Nestbau und als Schlafquartier nach Baumlöchern, Rissen und Spalten in Bäumen. Finden sie keine, verlegen sie ihren Lebensraum auch unter Dächer, in Schuppen, Garten- und Ferienhäuser. Besonders, wenn sich in der Nähe ein alter, verwilderter Obstgarten befindet oder Haustiere mit im Haus wohnen. Haben sich Siebenschläfer erst unterm Dach eingerichtet, können sie nachts einen höllisch störenden Lärm machen und müssen vertrieben werden

Haben sich Siebenschläfer im Dachboden eingenistet? Holen Sie sich Hilfe unter der kostenlosen Servicenummer:

0800 244 14 14

Fürst Schädlingsbekämpfung, kompetente Ansprechpartner bei Problemen mit Siebenschläfern.

Häuser die am Waldrand stehenHäuser in Wald und Feldnähe

Wenn nachts komische Geräusche aus dem Dach dringen, sind vielleicht Siebenschläfer im Haus.

Siebenschläfer finden sich immer häufiger in Häusern. Sie siedeln unter Dachschrägen und im Dachstuhl zwischen der Dämmung oder in Mobiliar auf dem Speicher. Das liegt an der steigenden Population der Siebenschläfer, denn sie stehen unter Artenschutz und dürfen nicht getötet werden und daran, dass ihre Lebensräume im Wald immer kleiner werden. Siebenschläfer sind extrem ortstreu und haben sie sich einmal eingenistet, wird neben den Geräuschen unterm Dach auch ihr Nagetrieb zum Problem. (Schäden durch Siebenschläfer – mehr Informationen)

Katze-putzt-sich-nach-dem-Fangen-eines-Siebenschlaefers

Was tun, wenn Siebenschläfer unterm Dach stören?

Siebenschläfer sind eine durch das Bundesartenschutzgesetz geschützte Tierart (Siebenschläfer Artenschutz – mehr Informationen). Man kann daher nur versuchen, Siebenschläfer abzuwehren oder zu vertreiben. Dabei ist zu berücksichtigen, dass während der Fortpflanzungsperiode von Mai bis August, Jungtiere im Nest sein könnten und das Siebenschläfer gesellige Tiere sind. In ihrer Aktivitätszeit leben sie oft mit Artgenossen zusammen unter einem Dach. (Siebenschläfer vertreiben – mehr Informationen)

Unter Umständen müssen einzeln auf dem Dachboden lebende Siebenschläfer, wenn möglich, gefangen und ausgesetzt werden. Das bedeutet einen erheblichen Aufwand und bei nicht sachgemäßer Durchführung besteht immer die Gefahr einer Wiederkehr des Siebenschläfers. (Tipps um Siebenschläfer abzuwehren – mehr Informationen) Handelt es sich um mehrere Siebenschläfer, empfehlt es sich immer, eine professionelle Schädlingsbekämpfungsfirma wie die Fürst Schädlingsbekämpfung in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie nachts wieder ruhig schlafen wollen, sollten Sie unseren Spezialisten vertrauen, denn die verfügen über die richtigen Mittel und aufgrund ihrer Erfahrung auch über das nötige Wissen, damit Sie die kleinen Plagegeister schnell und sicher los werden. (Siebenschläfer vertreiben -  Kosteninformationen)

Sie haben Schädlinge? Rufen Sie uns an!